::: zitat :::

„‚The policy of any given legal system to any privacy issues is typically the result of incremental changes made over centuries by courts and legistlative bodies,‘ the sultan says. ‚ with all due respect, very little of it is relevant to modern privacy issues.'“

Neal Stephenson – Cryptonomicon

Das Buch ist von 1999. Erstaunlich wie aktuell es immer noch ist, in Anbetracht all der Schnüffel-Leyen and anderen Angriffen auf den Kernbereich der privaten Lebensführung.

::: warum :::

Eigentlich heißt das in Deutschland Staatsdiener und nicht „Civil Servant“, oder eher die deutsche Entsprechung dafür?

Ich finde das lässt tief blicken und erklärt eventuell auch ein bisschen, warum die Politiker die Bevölkerung nicht für vollnehmen. Ich finde die, die dem Staat dienen suspekt. Menschen die der Gesellschaft dienen, haben dagegen meinen Respekt. Go Figure

::: difficile est satiram non scribere :::

eine Satire auf Vodafone:

http://vimeo.com/5602853

Eine Satire auf einen Werbespot von Vodafone.
Vodafone hat im April 2009 mit anderen 4 großen Providern als eines der ersten Unternehmen freiwillig und ohne eine gesetzliche Grundlage abzuwarten, die Verträge für die von Ursula von der Leyen geforderten Internetsperren und damit den Aufbau einer Internetzensur-Infrastruktur unterschrieben.
Weitere Informationen: golem.de/0904/66524.html
Zur Problematik der Internetsperren: ak-zensur.de

von Generation Upload

::: typoscript :::

Für eine Seminarerweiterung sollten die Titel der Kurse  im <title> tag stehen

page.headerData.666 = TEXT
page.headerData.666 {
        field = title
                         
}
temp.extraTitle=COA
temp.extraTitle {
        wrap= <title>&Uuml;bersicht kurs:&nbsp;  |  – bliblablub</title>  
        5=RECORDS
        5 {
        source = {GPvar:tx_eigeneextension_pi1|seminar}
        source.insertData = 1
        tables = tx_
eigeneextension_input
        conf.tx_
eigeneextension_input >
        conf.tx_
eigeneextension_input = TEXT
        conf.tx_hwkevents_input.field=titel
        }
}

page.headerData.666< temp.extraTitle

::: creative commons :::

Q: Warum stellst du deine Bilder nicht unter die CC-Lizenzen
A:

  1. CC-Lizenzen können nicht beendet werden. Sie gelten mit einer unbeschränkten Dauer. Und ich habe durchaus etwas gegen Unabänderlichkeit.
  2. Ich habe einen guten und erfahrenen Anwalt 🙂
  3. Nach dem großen Google Debakel ist es auch für User  nicht sicher, solche Bilder überhaupt zu verwenden. Das heisst, es ändert sich an der Sorgfaltspflicht, diese Rechte auch zu überprüfen, nichts.
  4. Die einzige Lizenz die in Frage kommen würde, wäre „Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland„. Aber ich glaube, die Rechte des normalen Urheberrechtes reichen mir vollkommen im Moment.