::: sic itur ad acta :::

Die Bürgerrechtsorganisation La Quadrature du Net hat einen vergleichsweise aktuellen Entwurf des geplanten Anti-Piraterie-Abkommen ACTA im Internet veröffentlicht und damit den Druck auf die Verhandlungspartner erhöht, ihre Geheimniskrämerei aufzugeben und ihrerseits den jüngsten Stand des Texts offiziell herauszugeben.

weiter bei Heise

So, Internet hatten wir schon, was machen wir als nächstes? Eigentlich sollte man diesen Mist, den da lobbyierte  Staatsdiener aushecken schon gar nicht mehr bekämpfen, sondern das Internet auf den Müll schmeissen und was neues basteln ;)… Ein Aufruf an alle Universitäten, mal wieder als Innovations und Revolutionsmotor zu dienen.