::: kaffeepause :::

Früher habe ich Kaffee getrunken, damit er ballert und ihn mit Milch runtergekühlt, zur schnelleren Konsumation.

Dann kam diese blöde Mode mit ‚aufgeschäumte Milch mit einem Schuß Kaffee‘, jetzt trinke ich Kaffee schwarz, wegen dem Geschmack.

Und weil er wach macht.

 

Kaffeeevolution dank Michschaumlieferanten.

:::kaffee gespräch :::

E.
Im Büro bin ich schonmal. Aber wie werde ich jetzt wach?
Onkel Garstig:

Kaffee… keine neumodischen Lebensmittelverfälschungen amerikanischen Zuschnitts. Da saugt die Verdauungstätigkeit, hervorgerufen durch die viele Milch, nämlich jeden Funken Wachheit wieder auf.

E.

also schwarzen Espresso? Ich krieg schon Kreislaufprobleme wenn ich mir das vorstelle
Onkel Garstig:

tz tz tz… Espresso ist magenschonend und anregend…nicht erregend… erst kommt Konzentrationsfähigkeit und dann nach dem dritten vielleicht körperliche Symptome…. besser ist es sowieso Kaffee in kleinen Schlucken den Tag über zu trinken, anstelle sichRiesenmengen am Anfang reinzuballern. Nach 4 normalen Tassen Kaffee ist übrigens der anregende Effekt vorbei. dann sind alle Rezeptoren belegt, an denen sich Koffein andockt… dann geht das nur noch auf die Pumpe/Magen whatever…